Soforthilfe bei abgelehnten Google Ads Textanzeigen

Hilfe bei Problemen mit Google Ads

Ihre Website oder Ihr Online-Shop wurde gehackt und hat Malware / Schadcode verbreitet? Und Google Ads lehnt alle Anzeigen nun mit der Begründung „unerwünschte oder schädliche Software“ ab?

Schreiben Sie uns eine Whatsapp, wir antworten durchschnittlich innerhalb von 4 Minuten!



040 22 85 38 87
(Einfach anklicken!)



Unverbindliche Anfrage:

Mit *-markierte Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten sind bei uns in den besten Händen und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Anfrage ist keine verbindliche Beauftragung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Übermittlung, Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden.

Sie erhalten eine Kopie dieser Anfrage an Ihre E-Mail Adresse. Danke für Ihr Vertrauen!

Google Ads Soforthilfe-Service

  • 365 Tage im Jahr in der Zeit von 7:00 - 22:00 Uhr für Sie im Einsatz.
  • Soforthilfe: Wir beginnen innerhalb von 2 Stunden

Wir, die saltylemon Online-Marketing GmbH, sind eine auf Online-Marketing und Google Ads spezialisierte Internetagentur.

Ihr Ansprechpartner ist Geschäftsführer Nils Zimmermann, der seit über 13 Jahren erfolgreich mit Google Ads (zuvor Google AdWords) arbeitet und zahlreiche mit Malware infizierte Websites bereinigt und bei Google wieder freigeschaltet hat.

Anrufen: 040 / 22853887
Erreichbar Mo. - So. von 7:00 - 22:00 Uhr

 

Whatsapp: 040 / 22853887
Whatsapp mit Festnetznummer?
Ja, hier hat alles seine Richtigkeit.
Wir antworten durchschnittlich innerhalb von 4 Minuten!

Unerwünschte oder schädliche Software

Google Ads abgelehnt

Diese Fehlermeldung deutet darauf hin, dass Malware auf Ihrer Website vorhanden ist oder war. Google verweist auf die Google Werberichtlinien (Links: Richtlinien lesen, Informationen zur Korrektur abgelehnter Anzeigen).

Als Ablehnungsgrund wird ganz klar "unerwünschte oder schädliche Software" (Malware) kommuniziert. Leider lässt sich mit den Informationen aus der verlinkten Hilfe für Google Ads-Werberichtlinien das Google Ads Konto nicht entsperren. Auch eine Bereinigung der infizierten Domain hebt die Kontosperrung in der Regel nicht auf.

Wenn Ihre Google Ads Textanzeigen mit dem Grund "Unerwünschte oder schädliche Software" abgelehnt wurden, ist Ihre Website oder Ihr Online-Shop wahrscheinlich aktuell mit Malware infiziert oder war in der Vergangenheit mit Malware infiziert. Sicherheitslücken, veraltete Shop- und CMS-Versionen, unsichere oder geklaute Zugangsdaten haben es Hackern ermöglicht, Dateien auf Ihrem Server zu manipulieren. So werden Schadsoftware und Viren verbreitet, gegebenenfalls besteht oder bestand für die Nutzer Ihrer Website eine Gefahr.

Wenn Ihre Kampagnen pausieren drohen Ihnen Traffic-Einbußen, Umsatzausfälle und ggfs. ein Imageschaden.

So sieht die Abgelehnt-Meldung in der Google Ads Oberfläche aus. Für alle Anzeigen eines Kontos ist der Status dann "Abgelehnt: Unerwünschte oder schädliche Software".

Wir kümmern uns um Ihr gesperrtes Konto, untersuchen die Ablehnungsgründe im Google Ads Konto und auf der betroffenen Website. Als SEA Agentur beseitigen wir die Verstöße kurzfristig. Wir optimieren Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen gemäß den Google Richtlinien. Egal, in welchem Werbenetzwerk Sie werben möchten, wir sind Ihr Ansprechpartner und kennen die Möglichkeiten im Displaynetzwerk, im Suchnetzwerk, bei Youtube und bei Google Shopping.

Aber nicht nur kontoseitig können wir Sie unterstützen. Wir sind auch technische Ansprechpartner für Online-Shops auf Basis von Magento, Shopware, OXID und WooCommerce und Websites auf Basis von webEdition und WordPress. Wir planen und setzen performante, zielgruppengerichtete Zielseiten um. Die Kennzahlen Ihrer Kampagnen, beispielsweise CPO, CPC und Qualitätsfaktor, behalten wir regelmäßig im Blick und nehmen fortlaufend Optimierungen vor.

saltylemon Online-Marketing GmbH
Kastanienweg 10
25451 Quickborn bei Hamburg

Tel.: 040 / 22853887